Kontakt
Zahnarzt Landau, Dr. Tobias Mengesdorf

Funktionsdiagnostik

Mit dem Begriff Funktionsdiagnostik wird eine moderne Analysemethode bezeichnet, die in zwei wichtigen Bereichen angewendet wird:

  1. Zur Diagnostik und Behandlung von Störungen im Kausystem, die sich zum Beispiel durch Kieferschmerzen und -knacken, Muskelverspannungen, Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen sowie Zähneknirschen äußern können. Das Beschwerdebild wird unter dem Fachbegriff Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) zusammengefasst.
  2. Zur genauen Anpassung von Kronen, Brücken und anderem Zahnersatz an den individuellen Zusammenbiss. So gliedern sich diese harmonisch in Ihre individuelle Kausituation ein und helfen, oben genannte Beschwerden zu vermeiden.

Dazu bestimmen wir mit Hilfe der Funktionsdiagnostik das Zusammenspiel von Zähnen, Kiefer und Kiefergelenken. Wir verwenden dazu Messgeräte, die Ihre individuellen Mund- und Kieferbewegungen und die Position Ihres Unterkiefers erfassen. Aus den ermittelten Werten wird dann im Labor ein Modell Ihres Kiefers hergestellt, das Zähne und Mundbewegungsmuster genau nachbildet.

Die Ergebnisse unserer Untersuchung dienen uns dazu, Ihre individuelle Behandlung zu planen. Dafür kommen zum Beispiel spezielle Zahnschienen in Frage.